Qualitätsmanagementsysteme

Die Anforderungen an die Lebensmittelunternehmer sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Das Qualitätsmanagement gewinnt als Instrument der Unternehmensführung zunehmend an Bedeutung. In größeren Betrieben ist der Umgang mit Elementen der DIN EN ISO 9001:2008 inzwischen Alltag geworden.

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische Entscheidung für ein Unternehmen. Die Anwendung der ISO 9000-Normen ist in jeder Branche und bei allen Produkten und / oder Dienstleistungen grundsätzlich möglich.

Speziell für die Lebensmittelbranche wurden in den letzten Jahren Lebensmittelsicherheitsstandards entwickelt, welche verstärkt den Fokus auf die Produkte und deren Sicherheit legen. Die ISO 22000:2005 ist ein weltweit gültiges Managementsystem für Lebensmittelsicherheit, baut auf der ISO 9001 auf und ergänzt diese im Hinblick auf HACCP und damit zusammenhängenden Forderungen.

Privatwirtschaftliche Standards ähnlichen Inhalts sind z.B. der IFS (International Food Standard), BRC (British Retail Consortium), QS (Qualität und Sicherheit), etc.. Alle Standards und Normen fordern neben dem gesetzlich vorgeschriebenen HACCP-Konzept auch ein Qualitätsmanagementsystem ähnlich der ISO 9001:2008.

 

 http://www.ifs-certification.com

Der IFS (International Food Standard) des deutschen und französischen Einzelhandels  ist seit 2002 als Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandard für die Eigenmarken des Handels entstanden. Er dient der einheitlichen Überprüfung der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsniveaus der Produkte und wird mittlerweile sowohl für Industrie- als auch für Handelsmarken eingesetzt.

 

http://www.brcglobalstandards.com

Das British Retail Consortium (BRC) ist ein Wirtschaftsverband von britischen Einzelhandelsunternehmen. Für in- und ausländische Lebensmittelproduzenten, die für die einflussreichen britischen Einzelhandelsketten Eigenmarken herstellen, ist die Einführung des BRC zwingende Voraussetzung, um den englischen Markt beliefern zu können.

 

http://www.q-s.de

Das QS-System, welches in Deutschland entwickelt wurde, ist ein stufen- und unternehmensübergreifendes Qualitätssicherungssystem für die Herstellung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmittel, welches 2001 für Fleisch und Fleischwaren geschaffen wurde und seit 2004 auch Obst, Gemüse und Kartoffeln umfasst.

 

Alle Zertifizierungen nach den o.g. Standards erfolgen ausschließlich durch akkreditierte Zertfifizierstellen, die zugelassene Auditoren damit beauftragen.

Pro Safe Food verfügt über Auditoren mit langjähriger Auditerfahrung, welche im Auftrag von Zertifizierstellen Unternehmen verschiedener Lebensmittelbranchen regelmäßig auditieren.

Profitieren Sie von dem Wissen und der Audit-Erfahrung bei Pro Safe Food. Wir bieten Ihnen eine kompetente Beratung und individuelle Hilfestellung beim Aufbau von Qualitätsmanagement- und Lebensmittelsicherheitssystemen. Unsere Auditoren sind in der Lage, Ihnen die Umsetzung der mitunter sehr theoretischen Norm-Anforderungen und deren praktische Bedeutung betriebsspezifisch zu erläutern.

Neben der Erstellung kompletter QM-Systeme oder der Überarbeitung bereits vorhandenen Elemente, schulen wir auch gezielt Ihre Mitarbeiter in Hinblick auf die Anforderungen der Normen.

Bevor Sie sich im Zertifizierungsaudit den kritischen Augen des Auditors stellen, führen wir in Ihrem Unternehmen Voraudits durch. Dabei werden eventuell noch vorhandene Schwächen erkannt und Ihre Mitarbeiter auf die Auditsituation vorbereitet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.