Hygieneschulung  nach VO (EG) 852/2004

Die Verpflichtung zur Hygieneschulung nach der VO (EG) 852/2004 gilt für alle Mitarbeiter im Lebensmittelbereich und muss jedes Jahr durchgeführt werden.

Die Lebensmittelüberwachung überprüft bei den Kontrollen die Nachweise über die Teilnahme an Schulungen oder Weiterbildungen in Form von Teilnahmebescheinigungen.

Ziel der Hygieneschulung:

Ziel der Hygieneschulung ist es, das Personal in regelmäßigen Abständen mit den allgemeinen hygienischen Anforderungen im Umgang mit Lebensmitteln vertraut zu machen und betriebsspezifisch auf Hygieneprobleme einzugehen.

Zielgruppe:

Alle Mitarbeiter, egal ob Aushilfe oder in Festanstellung, die Umgang mit Lebensmitteln aller Art haben, müssen geschult werden. Die betrifft alle Betriebe und alle Mitarbeiter unabhängig von der Qualifikation und unabhängig von der Art der Tätigkeit.

Die Schulung muss bei jeder Neueinstellung von Personal erfolgen und danach jährlich wiederholt werden.

Beispiele:

Gastronomie und Hotellerie (Küche und Service), Catering, Gemeinschaftsverpflegung, Kindergärten und Schulen, Bäckereien und Konditoreien, Eisdielen, Metzgereien (Produktion und Verkauf), Verkäuferinnen und Verkäufer im Lebensmitteleinzelhandel, Hofläden, Lebensmittelindustrie und Lebensmittelspeditionen, u.a.

Schulungsinhalt:

Vermittlung eines fundierten Basiswissens im hygienischen Umgang mit Lebensmitteln. Grundkenntnisse der Personal-, Betriebs- und Produktionshygiene sind Bestandteil der Schulung, deren Bedeutung für die Herstellung sicherer Lebensmittel sehr praxisnah dargestellt wird. Basishygiene und Grundkenntnisse im Eigenkontrollsystem werden vermittelt. Die vorgeschriebene Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz ist in die Schulung integriert.

Referenten:

Pro Safe Food schult Ihre Mitarbeiter kompetent und praxisnah. Formal und inhaltlich entspricht die Hygieneschulung der DIN-Norm 10514 „Lebensmittelhygieneschulung“ und wird von der Lebensmittelüberwachung anerkannt. Ausschließlich fachspezifisch ausgebildete und praxiserfahrene Referenten führen die Schulung durch.

Schulungsort:

Sie können wählen zwischen einer Schulung in Ihrem Betrieb und in unserem eigenen Pro Safe Food Schulungsraum.

Inhouse-Schulung:

Eine Hygieneschulung in Ihrem Betrieb hat den Vorteil, dass alle Ihre Mitarbeiter teilnehmen können an einem Termin, der sich nach Ihren Wünschen richtet. Die Schulung ist individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und kann sehr betriebsspezifisch alle Anforderungen an die Hygiene speziell in Ihrem Betrieb vermitteln.

Termine für eine Hygieneschulung in Ihrem Betrieb werden nach Ihren Wünschen vereinbart. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns per Email (Kontakt) eine kurze Info. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Hygieneschulung bei Pro Safe Food:

Im eigenen Schulungsraum bietet Pro Safe Food regelmäßig Hygieneschulungen an,  an denen Ihre Mitarbeiter nach Anmeldung teilnehmen können.  Dies ist vor allem für sehr kleine Betriebe, einzelne Mitarbeiter oder bei Nachschulungen von Interesse. Die Schulungen finden im kleinen Kreis statt. Daher ist es jederzeit möglich, auch auf einzelne Fragen einzugehen.

Termine und Anmeldung:

Regelmäßige Termine für die Pro Safe Food Hygieneschulung in Olpe finden Sie auf unserer homepage unter Aktuelles. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich direkt anzumelden.

Dauer:

90 Minuten

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr für Schulung und Belehrung beträgt pro Teilnehmer EUR  29,00  (zzgl. ges. MwSt.).

Zertifikat:

Jeder Teilnehmer erhält am Ende eine Teilnahmebescheinigung als Nachweis für die Teilnahme an der Hygieneschulung nach Verordnung (EG) 852/2004 und der Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz.